20140606-8098-ML-Kessenich-8

Bonn zu Fuß: Kessenich

Juni 7, 2014 von bonnentdecken - 8 Kommentare

 Neue Serie – “Bonn zu Fuß”

Jede Woche unternehme ich durch Bonn Streifzüge, erkunde „Bonn zu Fuß“ und entdecke hoffentlich viel Neues.

Zunächst kläre ich die Frage „Mit welcher App dokumentiere ich meine Wege“. Nach einer kurzen Recherche entscheide ich mich für die kostenlose App „checkmytour

Also App starten und los geht’s.

Startpunkt ist mein Zuhause in der Goethestraße (Südstadt). Entlang der Schumannstraße, an der schönen Elisabethkirche vorbei, die Reuterstraße überquert -und schon befinde ich mich in Kessenich.

 

 Haus der Jugend

Direkt an der Kreuzung Reuterstraße/Hausdorfstraße befindet sich eine parkähnliche  Anlage mit Sportplatz und das Haus der Jugend“.

Das ehemalige Clubhaus vom Bonner Eisclub eV von 1906 ist seit 1972 eine Freizeiteinrichtung der Bundesstadt Bonn und steht Kindern & Jugendlichen (6-26 Jahre) offen.

Fotor0610173212

Die Reutersiedlung

Anschließend gehe ich in die Reutersiedlung. Bis vor kurzem war mir überhaupt nicht bewusst was es mit dieser Siedlung auf sich hat. 1948/49 wurde die Siedlung, für Mitarbeiter der Bundesverwaltung für Bonn als vorläufige Bundeshauptstadt, erbaut. Mehr Informationen dazu im Buch 111 Orte in Bonn, die man gesehen haben muss

Die Siedlung steht unter Denkmalschutz.

Fotor0610174012

Kriegerdenkmal

Am Kreisel führt mich mein Weg zum Bonner Talweg, ab hier werden die Häuser kleiner und die Straßen verwinkelter.

Fotor0610175645

Über einen kleinen Fußweg (Liesstraße) in den Weidengarten – am Ende gelangt man an einen kleinen Platz mit seinem Ehrenmal/Kriegerdenkmal rund um eine Friedenslinde.

 

Fotor0610174948

Alter Friedhof / Pfarrkirche St. Nikolaus

Ab hier muss ich mich für eine von zwei möglichen Touren entscheiden. Die zweite Route wird nachgeholt. (Hier folgt später ein LINK)

Mein weiterer Weg führt mich vorbei an ein paar Fachwerkhäusern , hoch an der alten Pfarrkirche St. Nikolaus

und über den alten Friedhof, den ältesten Friedhof Bonns.

Fotor0610180723

Wenn man sich südlich hält, hat man einen herrlichen Blick auf Kessenich. Am oberen Ende des Geländes folge ich dem Trampelpfad unterhalb der Rosenburg.

 Die Rosenburg

Die Rosenburg ist heute eine private Wohnanlage. Man kann dort aber auch möblierte Appartements ab einer Mietdauer von 1 Woche mieten:

www.appartements-rosenburg.de

Fotor061018113

Der Pfad unterhalb der Rosenburg führt unter anderem durch große Freiflächen, die Gärten der Rosenburg, die leider total verwildert sind. Eine kleine Initiative versucht die Flächen zu rekultivieren, weitere Infos hier:

kessenicher-hang.uwe-tilemann.de

Gasthaus zur Rosenburg

Am Ende des Weges kann man rechts hinauf zum Venusberg/Kottenforst wandern. Mein Weg führt mich aber links hinab zur Karthäuserstraße, weiter zum Karthäuser Platz zum ehemaligen Gasthaus zur Rosenburg

in dem sich heute ein hervorragendes italienisches und spanisches Restaurant befindet. Hier lege ich eine Verschnaufpause im Biergarten ein.

www.ristorante-sassella.de

Fotor0610172226

Burbacher Straße

Vorbei an der St. Nikolauskirche überquerte ich die Hauptverkehrsachse Hausdorffstraße. Von der Pützstraße biege ich rechts ab in die Burbacherstraße. Hier befinden sich einige schöne kleine Läden:

Tea-time-bonn, Querhaus und ein sehr beliebtes Eiscafé “Ciao Ciao

Außerdem finde ich hier einen Stadtteilinfopoint

Hier gibt es alle wichtigen Informationen rund um Kessenich (Termine, Events und Broschüren), Ansichtskarten und eine touristische Beratung.

Fotor0610181439

Anschließend mache ich noch einen Abstecher, in den schönen Lebensmittelladen „Terrafarm“, der bäuerliche Erzeugnisse aus der Region anbietet um mich mit „Kirschen To Go“ einzudecken.

20140606-8213-ML-Kessenich

Mein Weg führt mich zurück Richtung Innenstadt durch die Burbacherstraße, die wahrscheinlich urigste Straße Kessenichs. Hier befindet sich ein interessanter Mix aus alten Fachwerkhäusern, Neubauten, kleinen Kneipen und Restaurants und auch ein Wegkreuz (Hausnummer 267).

Und noch etwas habe ich entdeckt. Es gibt am 17.06.2014 eine Bürgerversammlung. Dort wird die Bebauung des Geländes des Geländes an der Reuterbrücke besprochen.

Fotor0610181851

Das war meine erste Tour „Bonn zu Fuß“. Es werden weitere folgen, auch noch durch Kessenich, in der ich noch die alte Feuerwache, den Bunker und natürlich die einzige Fabrik in Kessenich „Haribo“ besuchen werde.

Es gibt also noch viel zu entdecken, ich freue mich darauf. Habt ihr Lust mich weiter zu begleiten? Dann abonniert doch meinen Newsletter und verpasst keinen Artikel.

Meine Tour

www.checkmytour.net

Schon schlecht, ich kann die Tour hier nicht einbetten. Das nächste Mal probiere ich eine andere APP!

Idee? Tipps?

Bilder

Weitere Bilder gibt es hier bei Flick!

Links

www.checkmytour.de (Touren-App fürs Smartphone)

www.hausderjugendbonn.de

www.bonn-kessenich.com (Haus der Jugend und weitere Sehenswürdigkeiten in Kessenich)

www.kessenich-ist-kult.de

111 Orte in Bonn, die man gesehen haben muss (Reiseführer der besonderen Art)

www.appartements-rosenburg.de

kessenicher-hang.uwe-tilemann.de (Gärten der Rosenburg)

www.ristorante-sassella.de (Gasthaus zur Rosenburg)

Tea-Time Bonn (Teeladen in der Burbacherstraße)

www.querhaus.net (kl Laden in der Burbacherstraße)

Infopoint Kessenich

***

NEUER LINK (Danke für den Hinweis “Kessenich ist Kult“)

kessenichererkundungen.wordpress.com

 Karte:

Tja das klappt leider nicht bei checkmytour :-( – schon schlecht!

Hier das Ergebniss: