Bonn-Center schwarz-weiß

Ein Nachruf auf das Bonn-Center

März 19, 2018 von Diana Scheffen - 1 Kommentar

Ein Jahr nach der Sprengung

Bonn-Center Sommer

Jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit bin ich an ihm vorbeigegangen. Durch die Wohnsiedlung, vorbei an Schrebergärten, über die Fußgängerbrücke. Um nicht an der Schranke warten zu müssen. In letzter Zeit aber auch, weil mich der schrittweise Rückbau des Bonn-Centers interessierte. Die letzten Monate hindurch habe ich den Abriss des seitlichen Anbaus, die Entfernung der Inneneinrichtung und der Fenster und schließlich die Anhäufung des Erdhügels rund um das Bonn-Center verfolgen können.

Bonn-Center

Ich habe zahlreiche Menschen gesehen, die Fotos gemacht und Videos gedreht haben. Bei Sonnenschein, bei Nebel, bei Schnee. Auch ich habe das getan. Wer hätte gedacht, dass sich so viele Menschen für die Demolierung des alten Gebäudes interessieren würden? Und jetzt die Sprengung. Die lokalen Medien berichten seit Wochen. Im Büro ist es Gesprächsthema, im Freundeskreis, unter den Nachbarn.

Ein Stern, der…

Für viele Menschen ist das eine emotionale Angelegenheit. Sie verbinden Erinnerungen mit dem Bonn-Center. Sie kennen jemanden, der dort gearbeitet hat. Sie sind dort zur Tanzschule gegangen. Sie haben beim Kabarett geschmunzelt. Sie haben bei der 90er-Party gefeiert. Sie haben im Fitnessstudio geschwitzt. Das Bonn-Center war ein Stück Heimat.

Mercedes-Stern

 

Mit dem Mercedes-Stern auf dem Dach hatte es einen festen Platz in der Skyline des Bonner Südens. Eine Zeitlang hat er mich vom Schlafen abgehalten, weil er so hell ins Fenster gestrahlt hat. Als er dann abmontiert war, habe ich ihn trotzdem vermisst. Übertrieben? Vielleicht. Aber durch Gespräche mit anderen Bonnern weiß ich, dass ich mit diesen Gedanken nicht alleine bin.

Wir haben die Sprengung von der Terrasse unserer Wohnung aus verfolgt. Es ist sehr schnell in sich zusammengefallen. Wir haben mit den Nachbarn einen Sekt getrunken und auf das Bonn-Center angestoßen. Jetzt ist Platz für etwas Neues.

Habt ihr Erinnerungen an das Bonn-Center? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare.

Weitere Informationen und viele Links zu Artikeln über das Bonn-Center:

https://bonn-center.de/

Videos zur Sprengung:

https://www.focus.de/regional/videos/bonn-center-aufnahmen-zeigen-sprengung-des-gebaeudes_id_6807488.html

https://www.youtube.com/watch?v=yo4ZGXGR5As

Blogartikel:

http://www.rheinland-blogger.net/single-post/2017/03/06/das-Bonn-Center—seine-Vergangenheit-und-die-bevorstehende-Hochhaussprengung

https://www.severint.net/2017/03/18/10-fakten-ueber-das-bonn-center/

Das Bonn-Center bei Instagram:

https://www.instagram.com/p/BR0xp1klXpe/?taken-by=igersbonn

https://www.instagram.com/p/BR2lMCzFIdT/?taken-by=igersbonn

Informationen zum geplanten Neubau:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/1015-Meter-hoher-Neubau-m%C3%B6glich-article3511950.html

 

 20160613lichtemomente-1604Diana-Isabel Scheffen wurde in Bonn geboren, hat in Bonn studiert und arbeitet seit ihrem Studienabschluss in – richtig geraten – Bonn. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit verfasst sie Essays und Geschichten. Sie ist Mitautorin des Stadtführers “Endlich Bonn!”. Bei der 2. Auflage, erschienen im Februar 2016, war sie für die redaktionelle Überarbeitung und Aktualisierung zuständig. Im November 2017 ist ihr Buch “Das Lehrer-Kochbuch: … damit der Gang zur Tafel wieder Spaß macht”, das sie zusammen mit Andrea Tuschka geschrieben hat, erschienen.