Bunte Regenschirme - Karneval 2016

Karneval in Kessenich – Die Minions sind los!!!

Februar 7, 2016 von bonnentdecken - Keine Kommentare

Karneval in Kessenich – und die Erich-Kästner-Schule ist mit von der Partie: Die Minions sind los!!!

Ich habe einen schönen Karnevals-Erlebnisbericht von Kirsten Sadler bekommen – vielen Dank dafür.
Ja wir haben schon über den Veedelszoch in Kessenich berichtet.  Aber hier kommt ein Bericht von der anderen Seite – auch einmal spannend. Wollte ich Euch nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Lesen.  

Mittwoch, 27. Januar 2016, 18:00 Uhr

Am Esstisch der Familie F. geht es hoch her: Kartons über Kartons, überwiegend mit dem allseits bekannten HARIBO Label.
Heute heißt es Wurfmaterial für den Kessenicher Karnevalsumzug am Samstag portionsgerecht zu verteilen, um eine Vielzahl von Kindern (und Erwachsene ebenso) froh zu machen.
Der drei Meter lange Tisch ist über und über mit kleinen durchsichtigen Geschenktütchen übersäht. Zwölf Kinderhände greifen fleißig mit ihren Op-behandschuhten Händen in die Schüsseln, um Gummibärchen, Teufel, Frösche, Cola-Fläschchen, Herzchen, Schnecken, saure Stangen und bunte Drops möglichst gerecht auf 300 Einheiten zu verteilen. Die anderen 12 schneiden, schnüren, schnipseln und…schnaufen. 19:00 Uhr Mist! Die Tüten sind ausgegangen.
Jetzt heißt es: Nachschub besorgen. Ein Vater ist so freundlich und organisiert die nächsten 300 Stück. In der Zwischenzeit wird bei den fleißigen Handwerkern eine Pizzapause eingelegt.

20:00 Uhr So langsam verlieren die Kinder ihre Motivation.
Jetzt heißt es: Auf zum Endspurt… aber bis sämtliche Tüten verstaut und Süßigkeiten vom Boden aufgefegt sind, ist es inzwischen halb zehn.

KarnevalKessenichMinions

Donnerstag, 28. Januar 2016

Die neuesten Informationen vom Ortsausschuss:
Wir erhalten die Wagen Nummer 20. Im Handelshof wird weiteres Wurfmaterial eingekauft: Popcorn, Chips, Salzbrezeln, Brausedrops und vieles mehr…

Freitag, 29. Januar 2016 15.00 Uhr

Heute heißt es noch einmal kräftig zupacken. Das Wurfmaterial muss auf dem Wagen verstaut werden. 150 blaue und gelbe Luftballons warten darauf, aufgepumpt zu werden.

16.00 Uhr Die ersten Ballons hängen schon am Wagen. Gar nicht so übel. Und die richtige Stimmungsmusik darf an Bord des Minions-Wagens natürlich nicht fehlen: Pavaier, Höhner, Bläck Fööss und Brings sind mit von der Partie. Luftschlangen, Poster und Aufkleber werden am Wagen montiert.

18.00 Uhr Puh, das wäre geschafft! Jetzt müssen nur noch die Bananas abgeholt werden.
Ob morgen der rheinische Wettergott auf unserer Seite ist? Momentan sieht es eher nicht so aus.

Samstag, 30. Januar 2016

Der große Tag!
11.00 Uhr Die letzten Handgriffe. Rucksäcke packen, hier und da noch einen Lidstrich nachziehen, ein Tatoo, ein paar Nähte am Kostüm sowie noch ein Blick in den Kühlschrank, um die Bestände an Sekt- und Bierflaschen zu prüfen. Der Kartoffelsalat für die Feier am Abend wurde abgeschmeckt, Luftballons und Luftschlangen verzieren bereits Türen und Wände.

12.00 Uhr Die Ruhe vor dem großen Sturm. Mittagessen. Ein Eintopf vielleicht? Oder lieber – den Italienern sei gedankt – noch schnell eine Pizza in den Ofen schieben. Halt. Sind auch Handy und Kamera aufgeladen und eingepackt?

13.45 Uhr Abmarsch zum Treffpunkt am Kreisel Eduard-Otto-Straße/Bonner Talweg. Hier muss man sich erst einmal „durchwurschteln“ zu seinen Leuten, vorbei an BTHV, Piraten und Fair Trade-Bananen. Ist der Wagen inzwischen aus Friesdorf angekommen? Wo ist die Trommler-Gruppe? Ganz schön aufregend, so ein Umzug. Das Wurfmaterial wird an die Fußtruppen verteilt.
Kamelle, Kamelle sowie: Banana, Banana, Banana!!

15.15 Uhr Es fängt an zu regnen. Und das auch noch ganz schön heftig, aber die Besatzung der Erich-Kästner-Schule lässt sich die gute Laune nicht verderben. Ausgestattet mit Regencapes, Schirmen und durchsichtigen Überwürfen haben sich mindestens 80 Minions der Erich-Kästner-Schule versammelt. Unsere acht Wagenengel befinden sich einsatzbereit an ihren Plätzen. Die köllsche Stimmungsmusik läuft und der erste Sektkorken hat auch schon geknallt.

Plötzlich ein Ruck.
Der Zug setzt sich in Bewegung. Abmarsch! Pfeifend, rasselnd, jubelnd, winkend, singend und mit einem dreifachen Bonner Allaaaaaaaaaaaaaf!!! geht’s los UND WIR SIND MITTENDRIN!

KarnevalKessenichMinions2

16.00 Uhr Die Hälfte des Zugweges liegt hinter uns. Der Bestand unseres Wurfmaterial neigt sich schon wieder langsam dem Ende entgegen. Anweisung an die Kinder: „Nicht mehr aus vollen Händen werfen!“ Und nur während der Wagen fährt…

17.00 Uhr Burbacher Straße. So langsam nähert sich der Zug seinem Ende am Rheinweg. Die Wurfkästen sind leer. Den Kindern ist ihre Erschöpfung anzumerken. Die ersten Fußgruppen lösen sich allmählich auf, die Trommelrhythmen verhallen und den Eltern ist ihre Erleichterung anzumerken.

20160130lichtemomente-8759

17.15 Uhr Rheinweg/Ecke Karl-Barth-Straße. Hier heißt es nun endgültig absteigen und Abschied nehmen. Noch ein kurzer Wortwechsel mit dem Fahrer, dann kann auch er sich wieder auf den Heimweg Richtung Wachtberg machen.

Jetzt noch irgendwo einen Absacker trinken? Direkt in den Lindenhof zur großen Karnevalsparty? Oder lieber doch erst einmal nach Hause zum Aufwärmen?

Sonntag, 31. Januar 2016 12.00 Uhr

Tag des Aufräumens!
Unser sieben Mann/Frau starkes Orga-Team trifft sich in Friesdorf am Zeughaus zum Wagen-Abschmücken und Aufräumen. Erstaunlich, wie schnell das doch geht im Gegensatz zum Aufbau. Innerhalb von einer Stunde sind alle Plakate entfernt, alle Planen abgerissen, alle Reißbrettstiftchen abgelöst, der Innenraum gefegt, die Flaschen entsorgt, die Pappkartons zerkleinert im Auto verstaut.

13.00 Uhr Tja, das war’s dann wohl. Irgendwie erschreckend. Alles wirkt wie ausgelöscht. Unsere wochen- ja, sogar monatelangen Vorbereitungen, Ideen, Überlegungen, Absprachen, Arbeiten, Treffen – alles wie weg geblasen. Aber bestimmt wird es irgendwo noch eine klitzekleine Apres-Zoch- Party geben, wo wir alles noch einmal Revue passieren lassen können, oder?! ;-)

Kirsten Sadler, Bonn

3dc4f7d007dc507cca769aa4e9dc6625