20140614-8856-ML BE Poppelsdorf

Bonn zu Fuß: Poppelsdorfer Hang

Juni 24, 2014 von bonnentdecken - 3 Kommentare

In Poppelsdorf gibt es viel zu entdecken, da wird es sichre noch einige Touren geben. Heute habe ich mich für den Kreuzberghang entschieden. Um den Spaziergang zu dokumentieren, habe ich mich dieses Mal für die App „Outdooractive“ entschieden. Hier der Vergleich aller Apps (Bericht noch in Arbeit – Link folgt später)

Poppelsdorfer Friedhof

Startpunkt ist der Poppelsdorfer Platz. Eine Anreise mit dem Auto ist nicht zu empfehlen, denn ein großer Parkplatz ist hier nicht vorhanden. Am besten reist man mit dem Bus an (Linie 601, 602, 603, 632) oder mit dem Rad. Als erstes biege ich in den Stationsweg ein, hier befinden sich noch zwei der noch teilweise erhaltenen 14 Stationen des Kreuzweges, die zur Kreuzbergkirche führen. Wer weiß, wo sich die anderen Befinden und wie viele noch vorhanden sind? Den Poppelsdorfer Friedhof betrete ich hier noch nicht, sondern halte mich rechts die Straße entlang.  Hier befindet sich auch ein kleiner Parkplatz (falls man doch mit dem Auto anreisen möchte). Ich bin erstaunt! Nach nur wenigen Metern befinde ich mich gefühlt in Mitten der Natur. Nur die Autobahn hört man in der Ferne. PoppelsdorferFriedhof3 Vom Haupteingang des Friedhofes führt eine Allee den Hang hinauf. Neben der landschaftlich reizvollen Hanglage zeichnet sich der Poppelsdorfer Friedhof durch bemerkenswerte Bauwerke aus, wie z.B. das Mausoleum Siennecken. PoppelsdorferFriedhof1

Kreuzbergkirche

Oben am Hang angekommen befindet sich die barocke Kreuzbergkirche mit der Nachbildung der heiligen Stiege und der Schönstatt-Marienkapelle. Hier werde ich mit einem herrlichen Aussicht auf die Stadt Bonn und sogar bis Köln (Kölner Dom) belohnt.

20140614-8856-ML BE Poppelsdorf

Kreuzbergkirche

Redemptoris Mater

Mein Weg führt mich nun wieder bergab und ich erreiche so schließlich Lengsdorf und das ehemalige Kloster „Maria Hilf“ in Bonn Endenich. 20140614-8886-ML BE Poppelsdorf Seit September 2001 befindet sich in dem ehemaligen Benediktinerinnen-Kloster das Priesterseminar Redemptoris Mater. Eine Legende besagt übrigens, dass die Stadtpatrone Cassius und Florentius hier von den Römern geköpft wurden (die Nachbildungen der Köpfe liegen vor dem Bonner Münster). Die Räume des Priesterseminars kann man am Tag der offenen Tür besichtigen. Der nächste Termin ist der 13.07.2014! Hier ein Bericht vom letzten Tag der offenen Tür: www.general-anzeiger-bonn.de 20140614-8897-ML BE Poppelsdorf Schließlich lande ich wieder in Poppelsdorf auf der Sebatianstraße und zurück zum Ausgangspunkt. Hier noch ein Bild meines Lieblingshaus in Poppelsdorf. 20140614-8915-ML BE Poppelsdorf

Bilder

Weitere Bilder gibt es hier bei Flickr!

Links

www.wikipedia.org (Poppelsdorfer Friedhof) www.poppelsdorf.de (Stadtteil Website) www.general-anzeiger-bonn.de (Bericht im GA zum Verfall der Gräber) www.stattreisen-bonn.de (Führung auf dem Poppelsdorfer Friedhof) www.kreuzberg-bonn.de (Kreuzberg Info-Website) www.wikipedia.org (Kreuzbergkirche Bonn)   www.redemptorismater.de (Priesterseminar im alten Kloster) www.foerderverein-redemptorismater.de www.general-anzeiger-bonn.de (Bericht über Tag der offenen Tür 2013 im GA)

Karte

www.outdooractive.com  

Deine Outdoor-Plattform zur Tourensuche und Routenplanung  Mehr erfahren >