Bunte Regenschirme - Karneval 2016

Kessenicher Veedelszoch – Karneval im jecken Bonn

Februar 4, 2016 von Simone Blaschke - 1 Kommentar

Im Rheinland ticken die Uhren in der Karnevalszeit bekanntlich anders. Bereits am 11.11. fällt der Startschuss und spätestens ab Weiberfastnacht sind die „Jecken am Rhein“ bis zum Aschermittwoch außer Rand und Band.

Veedelszoch in Kessenich

Besonders schön finde ich die Veedelsumzüge in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen, von denen viele schon vor dem eigentlichen Karnevalswochenende stattfinden. Ich wohne im Bonner Stadtteil Kessenich und freue mich jedes Jahr auf den Kessenicher Veedelszoch.

Wir feiern gemeinsam mit Freunden, Familien und zahlreichen Nachbarn aus dem Veedel (Viertel). Schon morgens werden die Zufahrtsstraßen für den Autoverkehr gesperrt und spätestens ab 14 Uhr formieren sich die Fußgruppen und Wagen, die am Zug teilnehmen, und auch die Häuser der Anwohner, durch deren Straßen der Zug verläuft, wappnen sich für das Karnevalsereignis. Garagen werden ausgeräumt und zur Partyzone umfunktioniert.

Kessenich Veedelsumzug - Karneval 2016

 

Statt Autos und Fahrräder stehen hier jetzt Bierbänke und alles ist mit Luftballons, Konfetti und Luftschlangen dekoriert. Durch Musikboxen, die ins offene Fenster geschoben wurden, ertönen Karnevalslieder und das erste Bierfass ist bereits angezapft. Die Nachbarn treffen sich, herrlich bunt verkleidet, zum Vorglühen auf ein Kölsch (wahlweise auch Bönnsch, ja auch das gibt es) und üben schon mal das Schunkeln und „Alaaf“-Rufen im Hofeingang und auf den Straßen.

Wenn sich dann gegen 15 Uhr der Kessenicher Veedelszoch in Gang setzt, säumen die Anwohner, Freunde und Bekannte zu Hunderten die Straße und lassen sich auch nicht von schlechtem Wetter, wie in diesem Jahr, abschrecken. Auch wir trotzen dem Regen. Zunächst dient unser Schirm noch seinem eigentlichen Zweck, aber irgendwie meint der Karnevalsgott es gut mit uns und nach einer halben Stunde können wir die Schirme umdrehen, um sie für wesentlich wichtigere Aufgaben einzusetzen: dem Fangen von Kamelle, Strüssje (oder „Blömche) und Bützje (Küsschen). Was für ein Spaß!

Kessenich Veedelsumzug - Karneval 2016

Kneipen im Veedel

Nach dem offiziellen Kessenicher Veedelszoch bringen wir insgesamt fünf große Taschen voller Süßigkeiten und Blümchen schnell nach Hause und gesellen uns dann wieder zu den Nachbarn, um weiter zu feiern. Viele gehen auch direkt in die kleinen Kneipen im Veedel, um auf „Es war in Königswinter, nicht davor und nicht dahinter.“ (Die 3 Colonias), „Polka, Polka, Polka“ (Brings) oder „Alle Jläser huh“ (Kasalla) abzufeiern.

Doch von wegen „Atemlos durch die Nacht“, für uns geht es nicht allzu spät ins Bett. Schließlich haben wir den ganzen Tag gefeiert – und noch viele Tage Karneval im jecken Bonn vor uns!

Weitere Bilder vom Veedelszoch in Kessenich findet man hier!



Simone Blaschke 
lebt bereits seit 1992 in Bonn und bezeichnet sich inzwischen als rheinländischer „Immi“. Sie arbeitet seit 2003 als freiberufliche PR-Redakteurin und Eventmanagerin und konzentriert sich seit einiger Zeit verstärkt auf digitale Kommunikation und Reise-Themen. Auf ihrer Internetseite unter www.blaschke-pr.de/blog findet ihr weitere Artikel und mehr über ihre Arbeit.