20141114lichtemomente-4414

November – Blogst

Dezember 5, 2014 von bonnentdecken - Keine Kommentare

„Huch schon der erste Advent? Wo ist bitteschön die Zeit geblieben?“ (01. November bis 30. November 2014).

Unterwegs in Sachen Social Media

Blogst in Hamburg

Geprägt war dieser Monat von meinem Besuch in Hamburg. Blogst ist eine Konferenz für Blogger für die Bereiche Design, Food, DIY, Living, Travel und Wedding. Genauere Beschreibung HIER
Ich weiß eigentlich nicht genau wie ich es geschafft habe am 3.7.2014 einer der heiß begehrten Karten zu ergattern. Aber ich habe es geschafft.
Mir hat sehr vieles an der Konferenz sehr gut gefallen. Das nette menschliche Miteinander, die kleine touristische Tour vom Hamburg Marketing, die interessanten Vorträge, die nette Atmosphäre und vor allem unsere tollen Gastgeber Ricarda und Clara.
Um genaueres zu erfahren kann man sich durch 55 bereits geschriebene Artikel lesen und weitere folgen sicher noch. Mein etwas detaillierter Bericht kann man HIER lesen.

Socialbar

Die Socialbar fand dieses mal im BaseCamp statt. Dort stellte u.a. Johannes Mirus das zukünftige BarcampBonn vor und zwei erfolgreiche Youtuber stellten ihre Projekte vor.

Außerdem war ich wieder beim SocialMediaCHATBonn.

Events

Im November gab es nur eine kleine Finissage von Kathrin Anne Blomeier. Die farbenkräftigen Bilder fehlen uns schon sehr. Die nächste Ausstellung wird am 17.01.2015 eröffnet. Ich freue mich Bilder vom Bonner Fotografen und Blogger Christian Glatter vorstellen zu können. Am 06.02.2015 gibt es Gedichte und Musik u.a. mit Regina Illemann.

Ihr wollte eine Einladung zu unseren Events, dann schreibt mir eine MAIL

Was hab ich sonst noch gemacht?

  • Im Kino „Salz der Erde“ gesehen – tolle Doku über den phantastischen und engagierten Fotografen Sebastião Salgado

  • Hauskonzert besucht in Kessenich – moderne E Musik, nicht ganz mein fall, aber sehr interessant was für Töne man aus Instrumenten entlocken kann. Scott Looney (Klavier & Elektronik) Klaus Janek( Kontrabass) & Sue Schlotte (Cello)
  • SAGAParty in Köln besucht, mit der Mallorca-Gruppe meines Mannes. Interessante Lokation in Köln / Bürgerhaus Stollwerk.
  • Die Feierlichkeiten des Jubiläums des Mauerfalls gespannt im Netz beobachtet, zB bei Twitter oder optisch bei Instagram und youtube „die Lichtegrenze“

und

  • St.Martins Umzug in der Bonner Innenstadt bei milden Temperaturen, klaren Himmel und rot illuminierten Münster.
  • Außerdem war ich krank im November und habe den 18ter Geburtstag meiner Tochter gefeiert.
  • Ein Dankesvine für den Bonner Jazzchor gemacht, die den 1000ter Follower bei Facebook feiern.

  • Konzert besucht: Pust und Bonner Jazzchor – ein wahrer Genuss. War stolz auf meinen Chor, haben toll gesungen und sahen toll aus. Wer Pust nicht kennt, sollte sich diesen Song anhören. Musik die unter die Haut geht.

Bonnentdecken Artikelübersicht

Bonn-Holtdorf (ohne D)
Der Petersberg
Hauskonzerte in Bonn

Habt ihr das Gewinnspiel gesehen!? Bis Montag 8.12.2014 könnt ihr noch mitmachen!
Phantasialand – Gewinnspiel

Und….

… was ich sonst noch entdeckt habe
Wieder jede Menge cooler Videos. Ich habe jetzt einmal alle Video-Fundstücke bei Pinterest gesammelt und zwar HIER

Videos:

Watchtower of Turkey from Leonardo Dalessandri on Vimeo.

Schlange stehen – gehts Euch auch immer so?

London in a day – INSTAGRAM from Lorenzo Antico on Vimeo.

Im Dezember gibt es bei mir auf Facebook den ganz anderen Adventskalender, den Jazzventskalender. Michael Meinhard und ich schicken uns abwechselnd Jazzmusiker (manchmal auch andere Genres) auf die Timeline. Schaut mal vorbei.

Und mögt ihr Adventskalender? Weihnachten? Winter generell? Oder wollte ihr am besten in die Sonne z.B. nach Thailand fliehen?

Ganz liebe Grüße
Eure Michèle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachsatz, nicht eingefügt zu Icebucketchallenge:

Also folge ich der Spur, die Stefanie gelegt hat. In den Kommentaren eine Zeitartikels wurde kräftig debattiert. Ein Kommentar ist mir dabei hängen geblieben „Und plötzlich ist der Begriff “ALS” im Kopf fest verankert. Wahrscheinlich ist 90 Prozent der erreichten Bevölkerung die Krankheit noch gar kein Begriff gewesen. So kann man doch behaupten, dass die Social-Media-Aktion einen positiven Beitrag leistet. Aufklärung ist der Schritt der erfolgen muss, bevor Maßnahmen getroffen werden können. So lässt sich im Umkehrschluss behaupten, das eine erhöhte Aufklärungsrate zu mehr Maßnahmen führt.„

http://pr-blogger.de/2014/08/24/was-unternehmen-von-der-ice-bucket-challenge-lernen-konnen/

IceBucketChallenge

Oh wie mich das nervt…ewig diese Videos, indem sich alle kaltes Wasser übern Kopf schütten. Dabei sind mir aber ein paar gute Videos übern Weg gelaufen, die ich Euch hiermit vorstellen möchte. Denn man kann diese Challenge auch kreativ angehen oder dies zum Anlass zu nehmen die Thematik dahinter zu verstehen.

 

Als erstes stelle ich Euch meinen 13jährigen Sohn vor. Er hat SEHR viele Eiswürfel in den Eimer geworfen und dabei auf dem Trampolin gehüpft. Er hat das Video auch selbst geschnitten und mit Text ergänzt:

LINK

https://www.facebook.com/video.php?v=812803005431414

 

Stefanie Leo, hat sich die Entscheidung ob sie mitmacht nicht leicht gemacht, sie hat recherchiert und mitgemacht. Warum…das erklärt sie in ihren Blog.

http://lesenlebenlachen.de/2014/08/alsicebucketchallenge/

 

Weitere Promis, die die Herausforderung etwas anders angegangen sind:

Charlie Sheen (Geldregen) https://www.youtube.com/watch?v=qat9gR5nrpM

Bill Gates https://www.youtube.com/watch?v=XS6ysDFTbLU

Bastian Schweinsteiger (zu spät) https://www.youtube.com/watch?v=ia-4dfZASm8

Lady Gaga (elegant) https://www.youtube.com/watch?v=RIUE3xGSOtg

Galaxy S5 https://www.youtube.com/watch?v=6w4Gqt-ljb4 (kreativ oder geschmacklos?)

Eine schöne Zusammenfassung: https://www.youtube.com/watch?v=SuuJjILyrNs

 

Und hier noch ein kleines Schmackerl – Die Gründer der IcebucketChallenge voila:

https://www.youtube.com/watch?v=rNDuRRrUDkM

 

 

Schließlich bin ich vor ein paar Tagen auch nominiert worden. Innerhalb weniger Tage wurde rings um mich herum einer nach dem anderen meiner Freunde und Bekannten nominiert.

Tja, da musste ich mich nun doch damit befassen, weggucken gilt nicht.

Ich bin kein Fan von Wasserverschwendung, und die Videos allesamt sind echt langweilig. Ich spende aber gerne für eine gute Sache. Und die Aufgabe habe ich mit eine kleiner Vertreterin gelöst und werde Blut spenden.

Filmtext:

Michael Meinhard hat mich für die IceBucketChallenge nominiert – Danke auch!

Tja, da musste ich mich nun doch damit befassen, weggucken gilt nicht.

 

Ich bin kein Fan von Wasserverschwendung, und die Videos allesamt sind echt langweilig.

Ich spende aber gerne für eine gute Sache.

Daher habe ich die Aufgabe mit eine kleiner Vertreterin gelöst und werde Blut spenden.

 

VINE

Da diese Challenge zwar nervt, aber einen positiven beitrag leistet, nominiere ich weitere Personen:

Martin Nachtsheim

Gunnar Sohn

Und Nicole Hundertmark